A A A
Detail

Typ-2-Diabetes: erhöhtes Diabetesrisiko durch Gluten-Verzicht?

Glutenfreie Lebensmittel liegen im Trend – auch bei Menschen ohne eine Unverträglichkeit. Durch eine Ernährung mit wenig Gluten kann jedoch möglicherweise das Risiko für einen Typ-2-Diabetes erhöht werden.

Die Auswertung von drei großen amerikanischen Beobachtungsstudien ergab, dass eine glutenfreie Ernährung Gesundheitsrisiken mit sich bringen kann. Im Beobachtungszeitraum der Studien entwickelten insgesamt acht Prozent (15.947) der Studienteilnehmer einen Typ-2-Diabetes. Eine vermehrte Aufnahme von Ballaststoffen, wie sie beispielsweise in Vollkornprodukten oder Hülsenfrüchten vorkommen, konnte dem Diabetesrisiko entgegenwirken. Ballaststoffe bewirken einen langsameren Anstieg des Blutzuckerspiegels und fördern die Verdauung.

Mehr Informationen zur Studie finden Sie hier!

Die hier zur Verfügung gestellten aktuellen Meldungen verweisen auf unabhängige Informationsquellen und stellen nicht notwendigerweise die Meinung von MSD dar.